VCÖ Mobilitätspreis Wien 2017 ergeht an LEEFF

Fotocredit: PID/Fürthner
Fotocredit: PID/Fürthner

Als eines von drei Projekten wurde LEEFF im Zuge des diesjährigen VCÖ Mobilitätspreises Wien ausgezeichnet. "Dass auch der urbane Gütertransport auf Klimakurs gebracht werden kann, zeigen die heute mit dem VCÖ-Mobilitätspreis Wien ausgezeichneten Projekte", gratuliert Öffi-Stadträtin Ulli Sima den Gewinnerinnen und Gewinnern. Die Auszeichnung wurde durch Ulli Sima, VCÖ-Sprecher Christian Gratzer und Peter Ullrich von der ÖBB-Infrastruktur AG an Voltia-Geschäftsführer Oswald Brandstetter überreicht, der den Preis im Namen aller PartnerInnen des Forschungsprojektes entgegennahm. 

 

Quellen:  VCÖ Mobilitätspreis Wien 2017APA-OTS/PID der Stadt Wien

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Dieses Projekt wird im Rahmen der Ausschreibung Leuchttürme der Elektromobilität aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert. Eine Projektbeschreibung ist hier abrufbar.

Invesititionskosten von Demonstrationsanlagen werden auf Basis der Richtlinie für die Umweltförderung im Inland gefördert. Die Abwicklung wird von der Kommunalkredit Public Consulting GmbH vorgenommen. Nähere Informationen unter www.umweltfoerderung.at.

Für die Abwicklung des Programms Leuchttürme der Elektromobilität ist die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG das zuständige Organ.